Pressemitteilung – Corona-Schnelltests – Borkum ist gut gerüstet

Das Schnelltestzentrum zieht von der Ankerstraße in die Kulturinsel. | 18. März 2021


Die Stadt Borkum bietet in Kooperation mit der Nordseeheilbad Borkum GmbH (NBG) in den kommenden Wochen mit der Unterstützung des pensionierten Arztes Dr. Franz Meyer und den niedergelassenen Ärzten
der Insel gleich mehrere Möglichkeiten, Corona-Schnelltests durchzuführen. Dazu zieht das Schnelltestzentrum von der Ankerstraße in die Kulturinsel und öffnet ab Samstag, den 20. März, seine Türen.
Testungen sind dann dort täglich von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr möglich. Zusätzlich besteht das Angebot zu abweichenden Uhrzeiten auch bei den niedergelassenen Hausärzten.

Bürgermeister Jürgen Akkermann betont die Wichtigkeit des Vorhabens und bedankt sich bei allen Unterstützern: „Um das touristische Leben wieder einkehren lassen zu können, müssen wir aktiv werden. Das
Angebot der Corona-Schnelltests richtet sich im ersten Schritt aber besonders an alle Borkumerinnen und Borkumer, Zweitwohnungsbesitzer, Handwerker und alle Personen, die eine in Deutschland gültige Krankenversicherung besitzen. Die Einrichtung des vergrößerten Schnelltestzentrums, die Unterstützung von Dr. Franz Meyer und der NBG sind dafür ein wichtiger Baustein. Mein Dank geht an alle, die diese Umsetzung so schnell möglich gemacht haben.“

„Noch herrscht allerorts Unsicherheit, ob und in welcher Form das Reisen in den kommenden Wochen und Monaten ermöglicht werden kann. Sollte es jedoch möglich sein, sind wir für Schnelltests in hoher Stückzahl, als
Voraussetzung für den Besuch von unterschiedlichsten Einrichtungen oder perspektivisch auch von Veranstaltungen, gut gerüstet. Diesen Service wollen und müssen wir unseren Gästen bieten. Wir wollen auch im Sinne unserer Gastronomen und Gastgeber schnellstmöglich den Urlaub wieder ermöglichen. Eine umfangreiche Testmaßnahme ist da unerlässlich“, fasst Göran Sell, Geschäftsführer der NBG, zusammen.

Jeder Person mit einer gültigen Krankenversicherung in Deutschland steht einmal in der Woche ein kostenloser Schnelltest zu – auch Kindern.
Jeder weitere Test pro Woche kostet € 13,-. Laut Dr. Franz Meyer, der momentan das Schnelltestzentrum in der Ankerstraße betreibt, sei lediglich der Personalausweis mitzubringen.

WO? Das Corona-Schnelltestzentrum im Lesesaal ist über den Hintereingang der Kulturinsel (Richtung Kurpark) zu erreichen.

Download

Hier finden Sie weitere Inhalte zu diesem Beitrag: